Betrachten Sie das Unterbewusste als Mitbewohner. Führen Sie mit ihm Selbstgespräche. In der Öffentlichkeit am besten mit dem Handy am Ohr.

N.N.